2.1 BNE-Handlungsebenen

💭 Einstieg

Wer etwas verändern will, muss sicher sein, selbst auch tatsächlich etwas verändern zu können. Ansonsten fehlt es an Motivation, aktiv zu werden. Aber oft trifft man dabei auf Zweifel. Überlege dir, ob du solche Zweifel manches Mal auch hast. Wann hast du z.B. das letzte Mal gedacht ‚Daran kann ich allein doch ohnehin nichts ändern‘ oder ‚Das bringt doch nichts‘.

📖 Materialien

Kurzerläuterung

Bei BNE unterscheiden wir drei unterschiedliche Handlungsebenen: Makro-, Meso- und Mikroebene. Alle drei Ebenen sind miteinander verbunden und werden für Veränderung benötigt. Das bedeutet: Veränderung gelingt nur, wenn strukturelle Rahmenbedingungen (Makro- und Mesoebene) ebenso gestaltet werden, wie individuelle Handlungen (Mikroebene)

Infografik

Die drei Ebenen siehst Du in dieser Infografik visualisiert. Du siehst: Jede Ebene ist mit den anderen beiden Ebenen verbunden.

👉 Jetzt bist du dran!

Selbstüberprüfung

Welche der drei Ebenen ist bei den folgenden Aussagen jeweils angesprochen. Wähle aus!

Reflexion

Überlege dir ein BNE-Thema z.B. erneuerbare Energien, Verkehrswende oder Konsumverhalten. Schreibe dann jeweils auf, wie sich bei diesem Beispiel die drei Ebenen gestalten und aufeinander wirken. Du kannst dein Beispiel unten als Kommentar teilen.

Im nächsten Abschnitt werden wir die Mikroebene weiter erkunden: Was kannst du in deinem Alltag tun, um nachhaltige Entwicklung zu befördern.

6 Comments

  • Zum Beispiel erneuerbare Energien:

    Ich würde gerne einen Vertrag mit einem Stromanbieter unterzeichnen, der über die Hälfte seines Stroms aus erneurbaren Quellen bezieht (Mikroebene) – der Stromanbieter würde gerne auf erneurbare Quellen ausbauen (Mesobene), aber es fehelen Entscheidungen und Verständnis auf der Mesoebene!

  • Makroebene: der Konsum – Wasser
    Mesoebene: die Konsumenten, die Wasser verbrauchen
    Mikroebene: Man soll vermeiden viel Wasser im Haushalt zu verbrauchen z.B. nicht dauernd den Wasserhahn drehen, um Wasser laufen zu lassen, wenn man es wirklich nicht braucht.

  • Ich habe an einem Wochenmarkt, der von Bauern betrieben wird, entdeckt, daß man Schampu und Hairconditioner auch als eine Handseife ohne jeglichen Plastikbehälter kaufen und konsumieren kann. Der entstehende Schaum beim Waschen der Haare ist mehr als genug, aber ich freue mich dabei, daß ich die Natur schütze.
    Dieser Beitrag in der Microebene kann durch mehreren Kooperativen, die sich zusammen setzten, an der Mesoebenen weiterarbeiten. Wenn sie solche natürlich hergestellte Produkte durch die Netzwerke potenzieren und kommerzialisieren, dann könnten wir sogar uns auf der Macroebenen befinden.

  • Nah- und Fernverkehr: ich versuche öffentliche Verkehrsmittel zu benutzen oder Fahrrad – Mikroebene. Meine Stadt bietet attraktive Möglichkeiten – Mesoebene. Dis Strukturen in meinem Land machen das möglich , strukturelle Bedingungen sind gegeben – Makroebene.

  • Mikroebene: ich kaufe keine Plastiktüten beim Einkaufen ein, sondern nehme meine eigene Stofftasche mit.
    Mesoebene: die (meisten) Geschäfte bieten keine Plastiktüten mehr an. Sie verkaufen stattdessen teure Stofftaschen.
    Makroebene: die Regierung hat in Südafrika im Jahre 2003 die Plastiktüten gesetzlich verboten.

  • Beispiel zum Konsumverhalten:

    Mikroebene: ich kaufe keine Plastiktüten beim Einkaufen ein, sondern nehme meine eigene Stofftasche mit.
    Mesoebene: die (meisten) Geschäfte bieten keine Plastiktüten mehr an. Sie verkaufen stattdessen teure Stofftaschen.
    Makroebene: die Regierung hat in Südafrika im Jahre 2003 die Plastiktüten gesetzlich verboten.

Schreibe einen Kommentar

Du kannst anonym kommentieren oder ein Pseudonym/ nur deinen Spitznamen eintragen.